Erfolgreiche Aktivierung und Eingliederung

eingliederungZielgruppe der MAE – Maßnahme zur Aktivierung und Eingliederung, sind erwerbsfähige Arbeitslose, deren berufliche Eingliederung aufgrund von bestehenden Vermittlungsschwierigkeiten, wie z.b. langanhaltende Arbeitslosigkeit, besonders schwer ist.

Maßnahmen im Rahmen der MAE sind die Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, die Beseitigung von Vermittlungsschwierigkeiten, die Vermittlung eines Beschäftigungsverhältnisses oder die Heranführung an eine selbständige Tätigkeit.

Für die Aktivierung und Eingliederung der erwerbsfähige Arbeitslosen, sollen Maßnahmen gefördert werden, die nach inhaltlicher Ausgestaltung und Dauer den erhöhten Stabilisierungs- und Unterstützungsbedarf der Arbeitslosen berücksichtigen.
MAE – Maßnahme zur Aktivierung und Eingliederung – werden durch die Agentur für Arbeit gefördert.

Planen Sie als Bildungsträger / Maßnahmeträger die Durchführung einer Maßnahme zur Aktivierung und Eingliederung?

Dann benötigen Sie eine Software zur elektronischen Maßnahmenabwicklung, kurz: eM@w / eM@w-Schnittstelle genannt. Die eM@w-Schnittstelle regelt den Datenaustausch zwischen Bildungsträger / Maßnahmeträgern und der jeweils zuständigen Arbeitsagentur in standardisierter Form.

Wir, als geprüfter und zertifizierter em@W-Provider, stellen Ihnen mit MaßnahmeDirekt eine solche Software zur Elektronischen Maßnahmenabwicklung (eM@W) zur Seite.

Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über die umfangreichen Funktionen unserer eM@w-Software und nehmen Sie unverbindlich » Kontakt mit uns auf.